Sie möchten die Kompetenzen Ihrer ehren- und hauptamtlichen Lehrkräfte in einem bestimmten Bereich stärken? Die Erasmus+ Leitaktion 1 Erwachsenenbildung bietet die Möglichkeit Fachkräfte der Erwachsenenbildung zu strukturierten Fortbildungen in ein anderes EU-Land zu entsenden. Voraussetzung ist die möglichst genaue Eingrenzung auf einen spezifischen Kompetenzbereich. Möglich sind beispielsweise Fortbildungen zur Verbesserung der digitalen Kompetenzen, der Fremdsprachenkenntnisse oder dem unterkulturellen Lernen.

Aktuell bietet die Leitaktion 1 Erwachsenenbildung besonders gute Förderchancen. In der Antragsrunde 2018 erhielten 100% der förderfähigen Anträge der Erasmus+ Leitaktion 1 die Bewilligung. Die durchschnittliche Förderung pro Projekt betrug 60.000 EUR.

Anträge können bei der zuständigen Nationalagentur, NABIBB in Bonn, gestellt werden. Die Agentur bietet Unterstützung bei der Antragsgestaltung. Jahr für Jahr nutzen zahlreiche Einrichtungen der Erwachsenenbildung diese Möglichkeit. Beispiele von Projekten guter Praxis finden Sie auf der Internetseite der NABIBB. Innerhalb der katholischen Trägerlandschaft nutzen aktuell die KEB-Rottenburg-Stuttgart und das Europabüro für katholische Jugendarbeit und Erwachsenenbildung die strukturierten Fortbildungen.