Parlament verabschiedet Erasmus+

Das Europäische Parlament hat in seiner Plenarsitzung in dieser Woche das neue EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport verabschiedet. Das neue Programm trägt den Namen Erasmus+ und soll ab dem 1. Januar 2014 das laufende Programm ablösen. Insgesamt steht dafür ein Budget von 14,7 Mrd. Euro zur Verfügung. Nach dem Parlament muss nun noch der Rat dem neuen Programm zustimmen, bevor es im kommenden Jahr in Kraft treten kann.

Conference at 9th and 10th September 2014


Neue Chancen mit den EU-Förderprogrammen 2014-2020 für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung

New opportunities for youth work and adult education through the new program generation in the EU 

Date: 9/9/2014, 12:30 PM– 10/09/2014 12:30 PM

Since 2014 there are new European Structural Programs adopted by the Commission, the Council and the Parliament. Which priorities are set in future in the fields of education and youth? Which opportunities are available for providers of youth work and adult education?

Notice. no more registration

Fachtagung Europäische Bildungspolitik

Read more ...

Jugendgarantie zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit

Die europäischen Institutionen brachten mit der Ratsempfehlung vom 22. April 2013 die Jugendgarantie auf den Weg. Sie soll europaweit dafür sorgen, dass jungen Menschen bis 25 Jahren vier Monate nach Beendigung von Schule oder Ausbildung ein qualitativ hochwertiges Beschäftigungsangebot, eine Weiterbildungsmaßnahme, eine Lehrstelle oder eine Schulung angeboten wird.

Read more ...

Europe needs Christian commitment

2014-06-03

With the dream that inspired the founders of the European Community very much in mind, the two general secretaries of COMECE and Caritas Europa, Fr. Patrick H. Daly and Jorge Nuño Mayer, chat about the European project. Their shared conviction is that, to put fresh wind in its sails, it needs renewed commitment from all responsible Christians.

Read the full chat on COMECE

Förderung von Jugend im Fokus

Vom 04.-05. September 2013 fand die diesjährige Fachtagung des Europabüros für katholische Jugendarbeit und Erwachsenenbildung in Brüssel statt. Vertreter aus der Jugendarbeit tauschten sich im Rahmen der Konferenz untereinander und mit Vertretern der Europäischen Institutionen aus.

Am ersten Tagungstag stand die Teilnahme an eine Konferenz zur Situation junger Menschen in Europa auf dem Programm. Dort wurden vor allem die europäischen Initiativen für junge Menschen im Bereich der Jugend-, Bildungs- und Beschäftigungspolitik mit den Teilnehmenden diskutiert. Außerdem bestand die Möglichkeit, eigene Anliegen und Kritikpunkte einzubringen und sich mit Vertretern anderer Organisationen und Verbände auszutauschen und zu vernetzen.
Am zweiten Tagungstag standen Treffen mit Vertretern der Europäischen Kommission auf dem Programm, die den Teilnehmenden die Grundzüge der neuen Europäischen Förderprogramme ab 2014 vorstellten. Neben dem Europäischen Sozialfonds informierten sich die Teilnehmenden auch über das neue Programm Erasmus +, das zukünftig die Bereiche Bildung und Jugend unter einem gemeinsamen Dach zusammenfasst. Hier ging es  - wie schon am Vortag im Rahmen der Jugendkonferenz  - in den Diskussionen vor allem darum, den Wert und Bedarf der non-formalen Bildung hervorzuheben.