Die 1963 gegründete Europäische Föderation für Katholische Erwachsenenbildung – Federation Européenne pour l’Education Catholique des Adultes (FEECA) – verbindet nationale Zusammenschlüsse katholischer Erwachsenenbildungseinrichtungen zu einem europäischen Netzwerk.

Orientiert am biblischen Menschenbild sehen die Mitglieder der FEECA ihre Aufgabe darin, sich für die Würde jedes Menschen und für sein Recht auf ganzheitliche Bildung in der pluralen europäischen Gesellschaft einzusetzen. Somit ist FEECA Kirche.

Die FEECA unterstützt die Arbeit ihrer Mitglieder auf vielfältige Weise. Sie bietet im Rahmen ihrer Zusammenkünfte Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, veranstaltet Studientagungen und Symposien, lädt zur Teilnahme an den Bildungsprogrammen der EU ein oder entwickelt selbst Projekte in diesem Rahmen. Die FEECA unterhält Kontakte zu nationalen und internationalen kirchlichen, staatlichen und gesellschaftlichen Institutionen und beteiligt sich aktiv an der Bildungspolitik. Die FEECA unterhält mit anderen Trägern das Europabüro für katholische Jugendarbeit und Erwachsenenbildung.

Die Mitglieder der FEECA  richten ihre Bildungsangebote an alle interessierten Menschen. Die Themenfelder erstrecken sich auf alle Gebiete der Erwachsenenbildung mit den Schwerpunkten Personenbezogene und politische Bildung, Familien- sowie religiös-theologische Bildung.
Besondere Zielgruppen sind Eltern/Familien, Senioren, im Ehrenamt Tätige; einige Mitglieder verweisen auf gezielte Angebote im Rahmen der Inklusion Behinderter und für Migranten.
Die Mitglieder beteiligen sich ebenfalls an nationalen und europäischen Projekten.

Zur Internetseite der FEECA